Kurs

Tagesfortbildung Hygiene / Arbeitsschutz / Notfallmanagement

Arbeitsschutz in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen

Der Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen, die im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit stehen, gehört zu den Aufgaben der Geschäftsleitung eines jeden Pflegeunternehmens. Die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen wird von den Behörden (Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi) bzw. Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Brandenburg (LAVG)) regelmäßig überprüft.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer/-innen die relevanten gesetzlichen Bestimmungen sowie die relevanten Gefährdungsklassifikationen kennen und werden zur Durchführung von Gefährdungs-beurteilungen angeleitet.

Ziel ist es, Ihr Pflegeunternehmen durch die Planung und Durchführung präventiver Maßnahmen zum Arbeitsschutz auf die Begehungen der Behörden vorzubereiten.

Inhalte

  • Unterweisungen der Beschäftigten in den Arbeits- und Brandschutz gem. ArbSchG
  • Gefahrenklassifikation
  • Brandschutz in Pflegeeinrichtungen
  • Betriebssicherheit
  • Anordnung der Bildschirmarbeitsplätze gem. Arbeitsstättenverordnung
  • Nadelstichverletzungen
  • Gefahrstoffverzeichnis
  • Infektionsprävention
  • Schutzmaßnahmen bei Tätigkeiten der Schutzstufe 2
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen)
  • Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes
  • Psychische Belastungen am Arbeitsplatz
  • Gefahr von Übergriffen
  • Dokumentation der Maßnahmen zum Arbeitsschutz

Dauer

7 Stunden

Kurs-Nr.

ArbS 01/20

Termin

30.03.2020

Kosten

80,00 €

Weitere Informationen

Kursdauer

09:00 – 16:00

Anmeldeformular